Seite weiterempfehlenSeite drucken

Faro stellt neues Scene Webshare Cloud 2.11 Update vor

Faro veröffentlicht ein neues Update von Scene Webshare Cloud, das einen Fortschritt sowohl beim weltweiten sicheren Austausch von 3D-Realitätsdaten als auch beim kollaborativen Projektmanagement darstellt.

Diese cloudbasierte Plattform der nächsten Generation mit ihren neuen Funktionen für den Punktwolken-Download und die Integration der AEC-Management-Plattform stellt einen entscheidenden Schritt dar, um die digitale Transformation und die globale Zusammenarbeit innerhalb der AEC-Branche weiter voranzutreiben.

Die Plattform ermöglicht es, hochpräzise 3D-Realitätsdaten zu speichern, anzuzeigen, auszuwerten und mit autorisierten Personen überall und jederzeit über einen Webbrowser zu teilen. Dieser Service bietet leistungsstarke und dennoch einfach zu bedienende Funktionen, die die Gesamtproduktivität steigern, indem sie selbst bei größeren Projekten einen schnellen Austausch von Realitätsdaten garantieren, ohne die Daten auf einem lokalen Server zu speichern oder Daten physisch zu versenden. Durch den sofortigen Zugriff auf die neuesten Realitätsdaten für alle Projektpartner wird sichergestellt, dass alle Projektmitarbeiter auf demselben Wissensstand arbeiten. So können redundante und veraltete Daten, fehlerhafte Kommunikation, falsche Projektentscheidungen und die dadurch nötigen Nacharbeiten vor Ort vermieden werden. Eine einfache, aber dennoch ausgefeilte Projekt- und Benutzerverwaltung erlaubt es, Zugriffsrechte und Benutzerrechte nach Bedarf zu definieren. Faro stellt die IT-Infrastruktur zur Verfügung und garantiert die Einhaltung höchster Sicherheitsstandards für das sichere Hosten sensibler Arbeitslasten.

Punktwolken-Download

Die neue Exportfunktionalität ermöglicht neue, zeitsparende Workflows, indem sie das Herunterladen von Abschnitten und ganzen Projekten als 3D-Punktwolken oder hochauflösende Panoramabilder ermöglicht. Dabei werden alle gängigen Industriestandardformate zur direkten Verwendung mit dem Autodesk- und Bentley Pointools-Portfolio, dem As-Built Modeler von Faro oder jeder anderen bevorzugten CAD- und BIM-Software unterstützt. Anbieter von Scanning-Diensten, Bauleiter und andere AEC-Fachleute können jetzt Realitätsdaten mit Ingenieuren, Architekten oder anderen Projektpartnern austauschen, um trotz der Arbeit an verschiedenen Standorten weltweit bei Scan-to-BIM-Aufgaben wie der Qualitätskontrolle und der Bestandsdokumentation problemlos zusammenzuarbeiten.

Integration in die AEC-Management-Plattform

Scene Webshare Cloud kann direkt in das Autodesk Baumanagement-Tool BIM 360und die Nemetschek Bimplus-Plattform integriert werden, sodass AEC-Profis die Realitätsdaten zusammen mit den entsprechenden BIM-Daten direkt in ihrer bevorzugten Baumanagement-Plattform verwalten können. Die Verwendung von Deep Links ermöglicht die Einbindung spezieller Ansichten in BIM-, Bau-, Facility- und Asset Management-Datenbanken.

Workflows für 3D-Realitätsdaten

Die Plattform ermöglicht es Benutzern, 3D-Realitätsdaten in hoher Auflösung und aus beliebigen Quellen hochzuladen. Erfasst werden können sie von terrestrischen Laserscannern, handgeführten Scannern, Drohnen, mobilen Scansystemen und Photogrammetriegeräten von Faro, aber auch von anderen Anbietern von Scanlösungen – alles ohne Einschränkungen bei der Datengröße.

Weitere Informationen unter www.faro.com

3245 - Faro stellt neues Scene Webshare Cloud 2.11 Update vor
PR/as
Keywords:
GeodäsieGeoinformationGeoGeoinformatikGIFaroScene Webshare Cloud