Seite weiterempfehlenSeite drucken

Bentley Systems baut Allianz mit Microsoft aus

Bentley Systems und Microsoft entwickeln und liefern gemeinsam neue Konzepte für Stadtplanung und intelligente Städte.

Bentley Systems und Microsoft Corp. kündigen den Ausbau einer strategischen Allianz an, die sich auf die Weiterentwicklung der Infrastruktur für intelligente Stadtplanung und intelligentes Bauwesen konzentriert. Die Allianz wird Microsofts „Azure IoT Digital Twins“ und „Azure Maps“ mit der „iTwins“-Plattform von Bentley Systems kombinieren, damit Ingenieure, Architekten, Konstrukteure und Stadtplaner in einem umfassenden digitalen Zwilling im Stadtmaßstab arbeiten können, der eine bessere Entscheidungsfindung ermöglicht, die Betriebseffizienz optimiert, Kosten reduziert und die Zusammenarbeit verbessert.

Bei Bentley sei man davon überzeugt, dass digitale Zwillinge in der Infrastruktur Ingenieure, Konstrukteure und Eigentümer/Betreiber in die Lage versetzen könnten, Infrastrukturobjekte zu entwerfen, zu bauen und zu betreiben, die kostengünstiger, belastbarer und nachhaltiger seien, so Greg Bentley, CEO von Bentley Systems. Mit Azure als Grundlage der Cloud-Dienste seien ihre Angebote durch die weitere Integration von Microsoft-Technologien breiter aufgestellt und differenzierter.

Mit Azure IoT, Azure Digital Twins und Bentleys iTwins-Plattform könne die weltweite Infrastruktur – die für die Volkswirtschaften und Umwelt lebenswichtig sei – viel gewinnen. Ihre Lösungen ermöglichten die Erstellung umfassender digitaler Modelle einer gesamten Umgebung, so Casey McGee, Vice President Partner Development, US One Commercial Partner, Microsoft. Die erweiterte strategische Allianz mit Bentley Systems eröffne neue Möglichkeiten für Innovationen und werde die Vorteile der digitalen Zwillinge für Unternehmen und Organisationen im Bereich Infrastruktur-Technik und im weiteren Sinne für die Gesellschaft insgesamt beschleunigen.

Digitaler Zwilling für Stadtplanung

Die irische Hauptstadt Dublin mit mehr als 1,2 Millionen Einwohnern arbeitet mit Bentley Systems zusammen, um im Rahmen der Stadtplanung einen groß angelegten digitalen Zwilling zu entwickeln. Um die Herausforderungen zu meistern, die sich aus der öffentlichen Prüfung und Kommentierung neuer Entwicklungsprojekte in Dublin während der Pandemie ergaben, wandte man sich an Microsoft und Bentley, um eine interaktive virtuelle Umgebung zu schaffen. Die Auswirkungen der Pandemie hat Städte wie Dublin gezwungen, den Weg zur digitalen Transformation zu beschleunigen. Bei der Zusammenarbeit mit Microsoft und Bentley würde man neue Konzepte überdenken, wie interaktive virtuelle Umgebungen und digitale Zwillinge die Bürger dabei unterstützen könnten, sich aus ihrem geschützten Heim heraus für neue Entwicklungsprojekte in ihren örtlichen Gemeinden zu engagieren. Gemeinsam mit diesen Technologiepartnern baue man eine anpassungsfähige und skalierbare Lösung auf der Grundlage von Microsoft Teams und Bentleys Opencities Planner auf, die den Standard für die Zukunft der Stadtplanung und des öffentlichen Engagements in Städten setzen werde.

Weitere Informationen unter www.bentley.com

3491 - Bentley Systems baut Allianz mit Microsoft aus
PR/as
Keywords:
GeodäsieGeoinformationGeoGeoinformatikGIBentley SystemsMicrosoftdigitaler Zwilling