Seite weiterempfehlenSeite drucken

ZDF-Format „Terra X“ erhält „Stein im Brett 2022“

Auf dem 12. Deutschen Geologentag am 9. Mai 2022 in Berlin wird die ZDF-Sendereihe „Terra X“ m it dem „Stein im Brett“ ausgezeichnet.

Die ZDF-Sendereihe „Terra X“ wird am kommenden Montag, 9. Mai 2022, auf dem 12. Deutschen Geologentag mit dem Preis „Stein im Brett“ ausgezeichnet. Die Programmmarke „Terra X“ wurde als Preisträgerin ausgewählt, da die zahlreichen hochwertigen Dokumentarfilme in dieser Reihe einen wichtigen Beitrag leisten, geowissenschaftliche Inhalte einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen und ein Verständnis der Prozesse und der Geschichte des Planeten zu fördern. Der Preis wird vom BDG Berufsverband Deutscher Geowissenschaftler e. V. verliehen.

Terra X ist beliebtes ZDF-Format

Die Dokumentationsreihe „Terra X“ des ZDF präsentiert bereits seit 1982 einem breiten Fernsehpublikum ein ganzheitliches Naturbild mit starker geowissenschaftlicher Ausrichtung. In seinen Sendungen veranschaulicht „Terra X“ eindrücklich, dass geologische Prozesse seit der Entstehung der Erde vor 4,5 Milliarden Jahren der wesentliche Motor für die Formenvielfalt der Landschaften, des Klimas und nicht zuletzt der Entstehung und der Entwicklung des Lebens sind. Durch die hervorragende journalistische Aufbereitung und die spektakulären Naturaufnahmen mache ‚Terra X‘ die Erde begreifbar – und wecke damit das Interesse einer breiten Zuschauerschaft an geowissenschaftlichen Themen, so Andreas Hagedorn, Vorsitzender des BDG, zur Wahl der Sendereihe als Preisträgerin.

 

„Stein im Brett“ vom BDG verliehen

 

Friederike Haedecke, Redaktionsleiterin der Sendereihe, sowie Moderator Prof. Dr. Colin Devey werden am Montag den Preis im Museum für Naturkunde in Berlin entgegennehmen. Im Namen der Redaktion ‚Terra X‘ freue sie sich sehr über die Auszeichnung, so Haedecke. Die Geschichte der Erde und deren geologische Entwicklung gehöre schon seit Jahren zu ihren beliebtesten Programmen. Ihre Zuschauer fasziniere es, den Boden, auf dem sie stünden, zu enträtseln, und ein Gefühl für die unvorstellbar langen Zeiträume zu bekommen, in denen sich die Gesteinsschichten verändert hätten. Steine könnten die spannendsten Geschichten erzählen – man müsse sie nur zu lesen wissen.“

Die Auszeichnung „Stein im Brett“ wird seit 2002 vom BDG, stellvertretend für den Berufsstand der Geowissenschaftler in Deutschland, an Personen und Institutionen des öffentlichen Lebens vergeben. Mit Verleihung des Preises werden besondere Verdienste um die Wahrnehmung der Geowissenschaften in der Öffentlichkeit honoriert.

Weitere Informationen unter www.geoberuf.de

3928 - ZDF-Format „Terra X“ erhält „Stein im Brett 2022“
PR/as
Keywords:
Geo-ITGeodäsieGeoinformationGeoGeoinformatikGITerra XZDFBDG