Seite weiterempfehlenSeite drucken

Digitale Plattform für Bauaufgaben

Die digitale Plattform Smino aus der Schweiz setzt auf optimale Zusammenarbeit in sämtlichen Planungsprozessen und bei der Realisierung komplexer Bauaufgaben.

Die digitale Plattform Smino ist die digitale Lösung für alle Bauschaffenden, die sich gemeinsam, einfach und schnell über ihre Projekte und Bauaufgaben austauschen müssen – vom kompakten Wohn- oder Gewerbebau bis hin zum Großprojekt im Hoch- oder Tiefbau. Die Plattform funktioniert besonders gut für Bau- und Generalunternehmen, weil sie von Branchenexperten entwickelt wurde. Aber auch für private und öffentliche Auftraggeber, Architekten oder technische Fachplaner bietet sie beste Voraussetzungen für eine effiziente Zusammenarbeit im Bauvorhaben. Eine klare Struktur sowie eine intuitive Bedienung zeichnen das innovative Werkzeug aus, das sich auf das Wesentliche beschränkt. Dank dieser Einfachheit können selbst Unternehmen, die noch am Anfang ihres Digitalisierungsprozesses stehen, mühelos ins neue Zeitalter einsteigen.

Der Weg zur Baustelle 4.0 mithilfe der digitalen Plattform

Die Transformation zur Baustelle 4.0 ist ein langfristiger Prozess. Innovative wie zukunftsfähige Technologien revolutionieren bereits heute unsere Baustellen durch Digitalisierung und Automatisierung. Die Bedienung und der Einsatz von Werkzeugen, Arbeitsmaschinen oder sogar kompletten Baustellenflotten werden Stück für Stück digital. Um das gesamte Potenzial wie Effizienz, Zeit- und Kostenersparnis oder hohe digitale Präzision umfänglich zu nutzen, ist es zudem sinnvoll, die eigenen unternehmerischen Prozesse zu digitalisieren.

Komplexe Bauaufgaben realisieren

Besonders wichtig auf jeder Baustelle ist der Austausch innerhalb des gesamten Projektteams – und das möglichst ohne Reibungsverluste durch fehlerbehaftete analoge Prozesse. Eigens für die Bedürfnisse der Projektbeteiligten entwickelte und gründete Architekt und Bauleiter Sandor Balogh gemeinsam mit dem erfahrenen Digitalisierungsunternehmer Silvio Beer die digitale Plattform Smino: Sie vernetzt alle Projektbeteiligten aus sämtlichen Gewerken über clevere Module wie das Bautagebuch, Abnahmeprotokoll, Aufgaben- und Mängelmanagement oder das Protokollwesen. Ebenso enthalten sind auf der Plattform Kommunikations-Tools, die das klassische E-Mail-Postfach im Projekt ersetzen können. Alle wichtigen Nachrichten lassen sich so direkt dem Projekt zuordnen und Aufgaben definieren. Eine klar strukturierte Oberfläche mit modularem Aufbau sorgt für Ordnung, Übersichtlichkeit sowie Kontrolle bei allen Bauaufgaben – und das im Spannungsfeld von Zeitdruck und Sorgfalt, Meetings und Qualitätsmanagement, Mängelbeseitigung, Bauabnahme und Objekt-Dokumentation. Das gelingt vor allem durch die Automatisierung von Abläufen, eine stetige Qualitätsverbesserung oder die gute Rückverfolgbarkeit aller Arbeitsschritte, mobil wie stationär, online und offline.

Komplexität bei höchsten Anforderungen reduzieren

Komplexe Aufgaben in der Planungs- Bauphase erfordern eine immer größere Spezialisierung von allen Partnern im Projekt. Besonders die Anforderungen an die Gebäudetechnik sowie den Brand- und Schallschutz sind inzwischen enorm gestiegen. Hinzu kommt der Fachkräftemangel im Bauwesen. Er macht es immer wichtiger, dass die Unternehmen die zur Verfügung stehenden personellen Ressourcen effizient einsetzen. Eine weitere große Herausforderung ist die Bandbreite der Softwarelösungen, die Bau- und Handwerksunternehmen im Arbeitsalltag kennen und bedienen müssen. Viele Programme sind in sich geschlossen, oder es fehlen funktionierende Schnittstellen für einen offenen und übergreifenden Datenaustausch. Die Plattform verbindet alle am Bau Beteiligten, deren unterschiedliche Bedürfnisse sowie persönliche Kenntnisse und löst damit viele Herausforderungen im Arbeitsalltag.

Optimierte Kommunikation im BIM-Planungsmodell

Die Integration der BIM-Planungsmethode im Baualltag schreitet stetig voran. Öffentliche Infrastrukturprojekte müssen seit 2021 modellbasiert, also mit BIM-Einsatz, geplant werden. Ein offener und softwareübergreifender Austausch von Planungsmodellen wird damit immer wichtiger für eine gemeinsame Projektbearbeitung. Die Plattform bietet hier die nötige Unterstützung durch passende Schnittstellen und einen integrierten 3D-Viewer, mit dem Modelle betrachtet und Korrekturen ergänzt werden können. Bereits während der Baubesprechung kann über den Web-Browser am Laptop oder am Tablet durch das Modell navigiert, Korrekturen eingetragen oder Messungen vorgenommen werden.

Weitere Informationen unter www.smino.com

3986 - Digitale Plattform für Bauaufgaben
PR/as
Keywords:
GeodäsieGeoinformationGeoGeoinformatikGISminoPlanungBauaufgabenBIM